fbpx

Unser Kitarucksack

Der Kitarucksack – bevor Ben in die KITA kam, informierten wir uns als vorbildliche Eltern natürlich über die verschiedenen Rucksäcke auf dem Markt. Naja, WIR ist wahrscheinlich übertrieben. Während Pascal gerne nach Optik und Wertigkeit entscheidet, durchforste ich oft das Internet nach Testberichten und Erfahrungen.

Was war uns wichtig?

  • Optik: es wäre ja gelogen, wenn die Optik vom Kitarucksack nicht eines der Hauptkriterien bei der Wahl des Rucksackes ist. Ich wollte nicht, dass mein Sohn mit einem pinken Schmetterling mit Glitzerfühlern auf dem Rücken durch die Gegend hüpft. Reiner Mamaegoismus 😉
  • Gewicht: das Kind soll ja nicht nach hinten umkippen, weil der Rucksack zu schwer ist. Hier gilt: je leichter, desto besser. Immerhin kommen noch diverse Brotboxen hinzu plus das Essen und Trinken, welches transportiert wird.
  • Komfort: ist der Rücken schön gepolstert? Gibt es einen Brustgurt, damit der Kitarucksack nicht ständig von den Schultern rutscht?
  • Namensschild: schon alleine, um den Erzieherinnen die Arbeit etwas zu erleichtern.
  • Wasserdicht: der Kitarucksack sollte möglichst schmutz- und wasserabweisend sein.
  • Schadstofffrei: versteht sich eigentlich von selbst. Und möglichst auch keine Billigproduktion aus Fernost, bei deren Herstellung andere Kinder leiden mussten.

Unsere Favoriten bei den Rucksäcken für die KITA:

Kitarucksack Affenzahn

Affenzahn- kleine Freunde

  • empfohlen ab 12 Monaten
  • Namensschild (als Zunge)
  • Reflektoren
  • Gepolstert
  • Verstellbarer Brustgurte
  • wasserabweisend
  • 200 g
  • Fassungsvermögen 4 l
  • zu 50% aus recycelten PET-Flaschen
  • von bluesign® zertifizierte Stoffe
  • Mitglied der Fair Wear Foundation
Kitarucksack von Lässig

Lässig - Tiny Backback

  • empfohlen ab 2 Jahren
  • viel Platz, inkl. Flaschenhalter
  • verstellbare Schultergurte und Brustgurt
  • Namensschild
  • wasserabweisend
  • 140 g
  • Fassungsvermögen 3,3 l
  • Unterstützung des Kinderprojekts Switch der Kulturbrücke Hamburg e.V.
Kitarucksack von Samsonite

Samsonite - Happy Sammies

  • empfohlen ab 2 Jahren
  • viel Stauraum
  • verstellbare Schultergurte und Brustgurt
  • Namensschild
  • 200 g
  • 7,5 l
  • Reflektoren
  • gepolstert
Kitarucksack von Sigikid

Sigikid - Mini Rucksack

  • empfohlen ab 2 Jahren
  • 2 Fächer und 2 Seitentaschen
  • verstellbare Schultergurte und Brustgurt
  • Namensschild innen
  • 240 g
Kitarucksack von Skip Hop

Skip Hop - Zoo-Kleinkind

  • empfohlen ab 11 Monaten
  • zwei Staufächer plus Seitenfach für Flasche
  • „Leine“ für größere Menschenmassen
  • verstellbare Schultergurte und Brustgurt
  • Namensschild innen

Kitarucksack - das Ergebnis:

Und welcher Rucksack wurde es für uns?

Der Hugo Hund von Affenzahn

Eines von Bens ersten Wörtern war der WauWau. So stand schon mal fest, dass es ein Hund werden sollte. Außerdem hat uns der Rucksack von Affenzahn* qualitativ zu 100% überzeugt. Die rausziehbare Zunge ist natürlich ein absolutes Highlight für den Zwerg. Jetzt, mit knapp 18 Monaten, trägt er seinen KITA-Rucksack ganz stolz auf dem Rücken. Was noch toll ist? Dass Affenzahn Wert auf Nachhaltigkeit.Hugo Hund Kitarucksack Affenzahn

Würden wir ihn nochmal kaufen? Ja, auf jeden Fall! Zumindest für die Anfangszeit in der KITA ist dieser Rucksack der perfekte Begleiter. Allerdings war es manchmal vom Platz her etwas eng (Brotdose, Obstdose, Trinkflasche). Hier punkten natürlich die anderen Rucksäcke von Lässig*, Skip Hop* und Sigikid* mit ihren extra Flaschenhaltern an den Seiten. Der Samsonite* ist aus meiner Sicht ein echtes Platzwunder. Mit seinen 200g fasst er über 7 Liter. Den werde ich mir definitiv nochmal im Laden anschauen. Niedlich sind auf jeden Fall alle hier aufgeführten Preis (kann mittlerweile abweichen)le 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.